Dienstag, 30. Januar 2018

Warnung vor verdächtigen und betrügerischen E-Mails


Mit der rasanten Entwicklung der IT-Technologie nehmen Fälle von Internetbetrug durch Phishing und Spoofing deutlich zu.

Auf diese Weise können Cyberkriminelle Unternehmen und Privatpersonen erheblich schädigen.

Hauptziel solcher Angriffe ist es, vertrauliche Informationen zu erlangen oder eine Banküberweisung zu initiieren, indem von dubiosen Absendern unter Nutzung einer anderen, dem Empfänger bekannten, Identität gefälschte Rechnungen versendet werden.

Leider gibt es keinen wirksamen Schutz vor solchen Angriffen, somit sind alle Internetnutzer diesem Risiko ausgesetzt.

In jüngster Vergangenheit sind auch wir Opfer einer solchen Cyberattacke geworden; unter anderem wurden im Namen von ELECTRONICON gefälschte Rechnungen und Zahlungsaufforderungen verschickt.

 

 

Was tun beim Erhalt verdächtiger E-Mails?

 

1. Gehen Sie auf keinen Fall auf die Forderungen in dem Schreiben ein.

 

2. Öffnen Sie keine Anhänge.

 

3. Überprüfen Sie die E-Mail-Adresse des Absenders.

 

4. Setzen Sie sich mit Ihrem gewohnten Ansprechpartner bei ELECTRONICON in Verbindung um den Wahrheitsgehalt der erhaltenen Nachricht zu prüfen.

 

 

Unser Team wird Ihnen gern behilflich sein. Nur gemeinsam können wir solchen kriminellen Internetangriffen entgegenstehen.