Mittwoch, 04. Mai 2016 11:05 Alter: 2 Jahr(e)

Schulkooperation 2016/17 mit der Freien Gemeinschaftsschule Grundig Akademie Gera

Unterzeichnung des Kooperationsvertrages auf der Hannover Messe 2016


Auf gute Zusammenarbeit: Axel Dreyhaupt, Leiter der Grundig Akademie Gera zusammen mit der stellvertretenden Schulsprecherin der Freien Gemeinschaftsschule Grundig Akademie, Rosalie Roßmann, Personalleiter Frank Barth von der ELECTRONICON und Fachdienstleiter Dr. Tobias Werner von der Wirtschaftsförderung der Stadt Gera bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages.

Gera/Hannover 29.04.2016
Eine Schulkooperation für das Schuljahr 2016/2017 zwischen der Freien Gemeinschaftsschule Grundig Akademie Gera und der ELECTRONICON Kondensatoren GmbH Gera wurde am 29. April 2016 im Rahmen der Hannover-Messe 2016 unterzeichnet. Ziel der Zusammenarbeit ist die praxisnahe Unterstützung der Schule in der Berufsorientierung durch das Unternehmen. Im Gegenzug kann das Unternehmen einen Überblick über die Möglichkeiten und Leistungen der Schule gewinnen. Konkret sind ab Herbst diesen Jahres neben Betriebsbesichtigungen, Praxistagen oder Bewerbungstrainings auch Betriebspraktika für Schüler geplant.

Zum Auftakt der Kooperation lud ELECTRONICON rund 25 Schüler der Klassen 8 und 9 zum Besuch auf der Hannover Messe 2016 ein. Die Messe gilt als eine der wichtigsten Industriemessen weltweit. Mit dem Bus ging es für die Schüler und ihre Betreuer in den frühen Morgenstunden nach Hannover. Dort wurden sie durch ein Team der Nachwuchsinitiative Tec2You exklusiv über die Messe geführt. Unterzeichnet wurde die Kooperationsvereinbarung anschließend am Messestand des Geraer Traditionsunternehmens durch den Leiter der Grundig Akademie Gera, Axel Dreyhaupt, sowie den Personalleiter der ELECTRONICON, Frank Barth im Namen der Geschäftsführung. Gegen 16 Uhr ging es für die Schulklasse mit dem Bus zurück nach Gera. Initiiert wurde der Messebesuch und die Betreuung durch Tec2You durch den Fachdienst Wirtschaftsförderung der Stadt Gera. Die Unterzeichnung in Hannover begleitete unter anderem Fachdienstleiter Dr. Tobias Werner.