Zum Hauptinhalt springen

E62-3ph

High-End Kondensatoren für Ihren Wechselspannungsfilter

In Wechselspannungsfiltern können Kondensatoren erheblichen Strom- und Spannungsbelastungen ausgesetzt sein. Geschicktes Design minimiert die Verlustleistung und die daraus resultierende thermische Belastung.

Senden Sie uns Ihre Anfrage

Produktdatenbank

Geben Sie im Feld "konkrete Teilenummer" eine bekannte Artikelnummer vollständig oder teilweise ein und starten Sie die Suche.
Alternativ können Sie in Zeile 2 eine allgemeine oder vorgefilterte Suche nach technischen Kriterien starten.
Bitte beachten Sie, dass unsere Datenbank aus technischen Gründen nur einmal täglich aktualisiert werden kann. Daher sind die Angaben über Lagerbestände unter Vorbehalt zwischenzeitlichen Abverkaufes zu betrachten.

Die Kondensatoren der Baureihe E62-3ph zeichnen sich durch hohe Wechselspannungsbelastbarkeit und Stoßspannungsfestigkeit aus. Sie wurden speziell für die Verwendung unter komplizierten Betriebsbedingungen mit Betriebsfrequenzen bis zu 1 kHz entwickelt, wie sie zum Beispiel bei der Oberwellenfilterung in Dreiphasennetzen und beim Einsatz in Windkraftanlagen und USV auftreten.

Dank ihrer speziellen Konstruktion weisen sie besonders niedrige Serienwiderstände und geringe Eigeninduktivität auf. Unser grundlegendes Designprinzip - vorzugsweise flache Wickel mit verhältnismäßig großem Durchmesser - sowie unsere SINECUT™ Wellenschnitt-Technologie ermöglichen die in Filteranwendungen so wichtige Festigkeit gegenüber hohen Effektiv- und Stoßströmen.

Die drei Kondensatorelemente sind intern im Dreieck verschaltet. Die umweltfreundliche Füllung mit Pflanzenöl sorgt für optimierte Ableitung der Verlustwärme und verbesserte Isolation. Als Option E65-3ph können sie auch mit neutralem Isoliergas (N2) gefüllt werden. Die berührungsgeschützten CAPAGRIP™-Anschlüsse (IP20) erleichtern die Montage und ermöglichen das einfache Hinzufügen von IP20-Entladewiderständen oder -drosseln.

In der Standardausführung beträgt die Kapazitätstoleranz ± 5%. Engere Toleranzen sind auf Anfrage möglich.

Für einen sicheren Schutz bei Überlastung bzw. einen kontrollierten Ausfall am Ende der Lebensdauer sorgen die sehr gute Selbstheilfähigkeit sowie ein in den Kondensatoren integrierter Überdruck-Unterbrecher (" BAM ").